I hoass:
Mario Pagger

G’schlupft am:
10. Mai

Dahoam in:
Bärnbach

Auf da Bühne:
Gesang, Steirische Harmonika, Gitarre, E-Gitarre, Kontrabass,
E-Bass, Keyboard, Extrem viel und unsinnigen Blödsinn reden

Mei Lieblingsspruch:
In der Ruhe liegt die Kraft.

Des sog i gern:
“ALS!!!”
“Waruman?”
“Ähhm.. na?!”
“‘s richtig!”
“Äääääh…. jo genau!”
“Hauptsach G’sund”
“Naaa, do schau i schon!”

3

Mario ist für die Meisten der “verkörperte Blödsinn”. Es gibt fast nichts auf dieser Welt, auf das er nicht irgendeinen Blödsinn zu kommentieren weiß. Sogar wenn er auf der Bühne steht, kann sein, dass die eine oder andere “Blödsinns-Ansage” den Weg ins Publikum findet, das manchmal auch sehr verwirrt darauf reagiert.

Marios größte Spezialität ist es, alles wörtlich zu nehmen. Man kann sicher sein, dass er jedes zweite Wort zweideutig verstehen kann, manchmal auch gleichzeitig wie Franz (was „langjähriges Musikantenleben” ausmacht…). Ein weitere Gabe von Mario ist, dass er jeden, der ihn etwas näher kennen lernt, mit seiner “Blödinnsdenkerei” so sehr ansteckt, dass sie sich schon fast nichts mehr sagen trauen bzw. auf die Formulierung der Sätze aufpassen, weil sie sonst von ihm wahrscheinlich wieder irgendeinen Blödsinn als Antwort serviert bekommen würden. Aber wer Mario wirklich kennt weiß, dass er auch ein sehr Ruhiger und “Kamoter” ist, den man sehr schwer stressen kann.

Bei den Pagger Buam kann er, nun ja, auch wirklich alle Aufgaben übernehmen, vor allem im technischen Bereich (Homepage, Emails, Anlage – daran ist wahrscheinlich die 5-jährige Ausbildung an der EDV-HTL Kaindorf an der Sulm schuld).

Seine vielleicht größten Stärken als Musikant sind seine Vielseitigkeit, seine Flexibilität und sein Talent, das er vielleicht auch schon „in die Wiege“ gelegt bekam.